Denkmalschutz

Baudenkmal – Denkmalschutz schreckt erstmal viele Bauherren ab, ist aber nicht so schlimm wie es sich anhört.
Sie besitzen ein Baudenkmal und benötigen neue Fenster und Türen? Dann gibt es erstmal nur eins zu beachten:

Was verlangt das Denkmalamt?

Sollen die Fenster z.B. aus Holz mit Wiener Sprossen oder Rund-, Stich,- Spitzbogenfenster sein, muss die bestimmte Ansichten des Objektes gewahrt werden.

Bevor Sie mit dem Austausch der Fenster an Ihrem Objekt beginnen, benötigen Sie eine denkmalrechtliche Genehmigung. Erst wenn die Bauart und die Aufteilung genehmigt sind, dürfen Sie die Fenster austauschen.

Daher ist es das allerwichtigste das Denkmalamt von Beginn an bei einer Bestandsaufnahme mit einzubeziehen.

Das Denkmalamt verlangt, dass historische Fensterbestände unbedingt nach den Maßstäben und Grundsätzen der Fensterinstandsetzung erhalten werden müssen. Die Fensterinstandsetzung muss weitestgehend den historischen Vorgaben entsprechen.

Für unsere Schweizer Kunden gilt Folgendes:

  • Die Denkmalpflege ist im Detail kantonal geregelt
  • Was gebaut werden kann und welchen Anteil der Kosten die Denkmalpflege übernimmt, entscheidet sich von Fall zu Fall.