Qr-Code für diese Seite:
Qr Code

Worauf Sie nach dem Einbau neuer Fenster achten sollten!

Sie haben gerade modernisiert und erfreuen sich jetzt Ihrer neuen Fenster. Leicht zu öffnen, leicht zu schließen und fugendicht. Denn schließlich wollen Sie die Wärme ja im Hause behalten und nicht gleich wieder zum Fenster hinaus heizen. Und das ist genau richtig so.

Lüften

Es ist wichtig, auf das richtige Lüften zu achten:

Denn der Mensch braucht Luft, um sich wohl zu fühlen.

Deshalb: Fenster weit auf, kurz die frische Luft rein, Fenster zu. Dies ist wirtschaftlich & gesund.
Nicht vergessen: vorher Heizkörperventile schließen.

Zuluft

Achtung! Sämtliche Geräte wie Öfen, Wasserheizer und Etagen-Heizungen brauchen Luft für die Verbrennung. Durch die Fugen Ihrer alten Fenster strömte genügend Luft nach.

Die neuen Fenstern sind aber fugendicht.

Bitte lassen Sie Ihre Geräte von einem Fachmann nach dem Einbau der neuen Fenster überprüfen ob diese noch genügend Luft bekommen, um mit guter Gewissheit sicher zu gehen, dass die Geräte weiter normal betrieben werden können.

Warum beschlagen meine Scheiben?

In der letzten Zeit sieht man hin und wieder ein Phänomen, das früher eher selten vorkam: Tauwasser an der Witterungsseite, also der Außenseite des Fensterglases.

Wer gerade sein veraltetes Isolier- oder Einfachglas gegen modernes Wärmedämm-Isolierglas ausgewechselt hat, reagiert oft enttäuscht oder verärgert, wenn er an seinem Glas diese Erscheinung bemerkt und empfindet sie als Mangel.

Zurecht?

Vorrangig kommen hierfür zwei Faktoren als Ursachen in Betracht. Die relative Luftfeuchtigkeit im Raum und die Oberflächentemperatur der Innenseite der Verglasung und des Rahmens.

Die Ursache einer zu hohen Raumluftfeuchte hängt nicht selten mit den Lüftungsgewohnheiten der Bewohner zusammen. Vor der Fenstersanierung waren alte, undichte Fenster vorhanden, die für einen ständigen natürlichen Luftwechsel gesorgt haben. Die neuen modernen Fenster minimieren zwar den Wärmeverlust optimal, sind aber in der Regel so dicht, dass praktisch kein Luftaustausch mehr mit der Außenluft stattfindet. Der Bewohner muss also seine Lüftungsgewohnheiten der neuen Situation anpassen.

Hier einige wichtige Tips:

Beim Stoßlüften auch die Innentüren offen halten. Der Luftwechsel wird dann wesentlich größer, vor allem dann, wenn Fenster an den gegenüberliegenden Fassaden geöffnet sind (Durchzugslüftung).
Zur Entfernung der „Feuchtespitzen“ aus Bad oder Küche durch Lüften ist es jedoch sinnvoll, die Bad- bzw. Küchentür zu schließen, da sich sonst Feuchtigkeit und Gerüche in der übrigen Wohnung verteilen. Nur wenn es keine Lüftungsmöglichkeit im Bad gibt (weder Fenster noch Ventilator), sollte die Tür zu anderen geheizten Zimmern geöffnet und vermehrt gelüftet werden.
Türen zu wenig beheizten Räumen geschlossen halten.
Ständig angekippte Fenster vermeiden.

Es erhöht den Energieverbrauch und die Heizkosten drastisch, wenn Fenster über längere Zeit oder immer gekippt bleiben. Besser ist es, mit Stoßlüftung nach „Bedarf“ zu lüften.
Ein nachts im Schlaf- oder Kinderzimmer (bei gedrosselter Heizung) gekipptes Fenster sollte selbstverständlich tagsüber geschlossen werden.

Pflege Kunststofffenster:

Zur regelmäßigen Reinigung einen weichen Lappen verwenden.

Mit Wasser und Spülmittel lassen sich die glatten Oberflächen von jedem normalen Schmutz leicht reinigen. Bitte auch hier beachten jedes Mittel ist recht, solange es PVC verträglich ist, keine grobkörnigen Mittel (z.B. Scheuermilch) verwenden.

Aufgrund der Verwendung von hochwertigen PVC-Materialien sind die Fenster empfindlich gegen Kalk und Zement. Dies betrifft auch die Beschläge und das Glas. Eventuelle frische Verunreinigungen durch Mörtel (z.B. Verputzarbeiten) sollten möglichst sofort mit klarem Wasser abgewaschen werden. Ausgetrocknete, harte Rückstände bitte immer mit Hilfe eines Schabers aus weichem Plastik (keine scharfen Kanten wie Messer) entfernen.

Vorsicht bei Lösungsmitteln! Nur Lösungsmittel anwenden, die das PVC nicht beschädigen.

Sorgfältige Montage! Rückstände von Mörtel in Dichtungen, Beschlägen und in den Entwässerungen im Fensterrahmen können diese in ihrer Funktionalität beeinträchtigen, deshalb müssen auch hier diese Flächen gut gereinigt und sauber sein.